Ubuntu Unity ohne Launcher und Menü?

Wer sein Ubuntu frisch auf 11.04 geupdatet hat und sich nun unter seinem Account anmeldet, um den frischen (und in seinen Konzepten wie eine Mischung aus dem NeXT-Dock, Apple-Menüleiste und Händioberfläche daherkommenden) Unity-Desktop benutzen möchte, sieht manchmal… fast nichts. Kein guter erster Eindruck… :(

Das Problem

Am oberen Bildschirmrand, wo eigentlich eine Menüleiste zu finden sein sollte, ist entweder gar nichts zu sehen oder aber nur der Schatten der Menüleiste. Am linken Bildschirmrand, wo eigentlich der Anwendungsstarter liegen sollte, ist ebenfalls Leere. Aber wenn mit der Maus auf eine Stelle geklickt wird, an der ein Menü sichtbar sein sollte – zum Beispiel ganz rechts oben, zum Abmelden, Ausschalten etc. – denn klappt dort das Popup-Menü auf. Wenn in den Bereich geklickt wird, in dem sich der Launcher (oder zu Deutsch: Anwendungsstarter) befinden sollte, werden Programme gestartet. Die Elemente sind also vorhanden, sie sind nur nicht sichtbar. Die Bedienung ist ein Blindflug. Die Unity-Oberfläche ist völlig unbrauchbar. Selbst harte Formen der Problembewältigung, wie etwa das Löschen (oder besser: Umbenennen) des gesamten Verzeichnisses ~/.config bringen keine Lösung für das Problem, sondern führen nur zum Verlust der bisherigen Programmeinstellungen.

In der Tat: Eine sehr innovative Form der Benutzerführung hat sich Ubuntu da ausgedacht. :mrgreen:

Wenn schnell an einer Konsole (am bequemsten zu erreichen, indem eine Session »Ubuntu Classic« gestartet wird) mit sudo adduser test ein neuer User angelegt wird und eine Anmeldung mit diesem User ausprobiert wird, gibt es keine Probleme. Der Unity-Desktop sieht so aus, wie er aussehen sollte – was manche vielleicht auch als Fehler empfinden, aber das soll hier nicht Thema sein. Es handelt sich also um ein Problem, das an einen Benutzeraccount gebunden ist.

Obwohl dieses Problem zurzeit häufiger in Foren zu finden ist, findet sich dort noch kein zielführender Hinweis zur Lösung des Problems. Nun gut, denn will ich mal einen Tipp geben.

Die Lösung

Im Fall, mir heute den Abend vergällt, war die Ursache dieses Problems zwar schwierig zu finden, aber einfach zu beheben. Für den Benutzeraccount wurden einmal mit einem anderen Programm die Einstellungen für die 3D-Beschleunigung »angepasst«, und das Ergebnis dieses kleinen Tweaks vertrug sich offenbar nicht mit den Anforderungen, die Unity stellte.

Wenn das der Fall ist, existiert im $HOME-Verzeichnis des betroffenen User-Accounts eine Datei namens .drirc, die einfach mit…

rm .drirc

gelöscht werden kann. Danach hat man mit Unity nur noch die Probleme, die von Ubuntus Neuerfindung des Desktops und den vielen kleinen Schwächen dieser Bananensoftware verursacht werden, aber Unity lässt sich benutzen.

Ich hoffe, dass dieser Tipp anderen Menschen die Stunden der Fehlersuche erspart, die ich gerade hinter mich gebracht habe… ;)

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bloggen, Download, Musik, Technisches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ubuntu Unity ohne Launcher und Menü?

  1. karl-wilhelm frommeyer sagt:

    ich bin dankbar für den hinweis, werde es heute Abend gleich ausprobieren!

  2. bob sagt:

    Bei mir hat es geholfen, ~/.config/Trolltech.conf zu entfernen, danach war der Desktop wieder einwandfrei… (ubuntu 12.10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.