Cannabislegalisierung

Lasst euch nicht irreführen von Nebelwörtern wie »kontrollierte Abgabe« und »Jugendschutz«, die so wohltätig daher kommen, um das gewollte Untätig zu verbergen! Eine so genannte »Cannabislegalisierung«, die nicht bedeutet, dass ich in den nächsten Aldi gehen kann und mir da meine zwei Gramm Shit Marke »Schwarzer Brösel, extra stark« aus dem Regal nehmen und kaufen kann – nicht, ohne an der Kasse einen Spruch zur unverschämten Cannabissteuer zu machen – ist keine Legalisierung.

Den Wodka kann ich mir nämlich ganz genau wie eben beschrieben beim Aldi kaufen. Und damit hat niemand irgendein Problem. Weder mit unkontrolliertem Konsum noch mit Jugendschutz noch mit sonst irgendwas.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

NFT

NFT ist die Abk. für Non-Fungible Tulip.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Der Unterschied

Der für mich wichtigste praktische Unterschied zwischen »Social Media« – von mir meist liebevoll als S/M abgek. – und E-Mail ist, dass ich bei E-Mail die ganze Spam mit geringem Aufwand automatisiert ausfiltern kann, bei S/M hingegen nicht. Leider gibt es zu viele Menschen, die das wissen.

Und einer der Gründe, weshalb ich mich auf den Wahlabend freue, ist, dass schon am folgenden Montag die Social-Media-Spam der politischen Parteien, ihrer Politiker, ihrer Mitglieder und ihrer Speichellecker aufhören wird. Frisch durch das Kreuzeschlagen der Bevölkerung legitimiert werden sie vier ganze Jahre lang so weitermachen wie zuvor und keinen »Kommunikationsbedarf« mehr haben. Wozu auch. Sie können ja einfach weitermachen. Auch ohne uns.

Den Social-Media-Spamteams der etablierten BRD-Parteien (das schließt nicht nur die Grünen, sondern auch die AfD ein) und allen ihren Schergen und Spam-Nutznießern wünsche ich von ganzem Herzen Arschkrebs, eitrige Geschwüre und ein gleichermaßen langsames wie schmerzhaftes Verrecken in Einsamkeit!

Veröffentlicht unter Technisches | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Trauerfeier

Wenn ich durch ein schweres Unglück wie etwa eine Hochwasserkatastrophe, einen Chemieunfall oder einen Asteroideneinschlag sterben sollte, verbitte ich mir, dass bei einer so genannten »Trauerfeier« Kameras aufgestellt werden, dass sich da Pfaffen hinstellen und ihre ekligen kinderfressenden und kinderfolternden Pfaffenlügen erzählen, mit denen sie nicht nur Jesus aus Nazaret, sondern auch die Intelligenz der anwesenden Menschen beleidigen oder gar, dass sich dort Bundespräsidenten hinstellen, ihre korrupten Politikerkumpels mitnehmen und sich am Ort der wieder in die Erinnerung gezerrten Verwesung und der weinenden Freunde und Angehörigen journalismusbetriebswirksam in Szene setzen, große Bilder für die Tagesschau und für die Bildzeitung, so feierlich und tröstlich, so rituell, zynisch und kalt, dass mir schon beim Gedanken daran die Kartoffel wieder hochkommt.

Wer so etwas mit meiner Leiche versucht, bringt sogar meine Leiche noch einmal um. Darin zeigt sich die vollständige Menschen- und Lebensverachtung.

Ich verbitte mir das!

Gebt meinen Kadaver den Vögeln, Fliegen, Würmern und Bakterien, aber nicht diesem Geschmeiß, das mir einen großen Teil meines Lebens zur Hölle gemacht hat!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Gewissheit

Ich bin mir übrigens völlig sicher, dass die ganze zivilisierte Welt voller Windräder, Gezeitenkraftwerke und Solarpanels wäre, wenn man daraus auch Bomben bauen könnte.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar