Bruchsicherere Autos

Die Herstellung so genannter »Computersicherheit« durch die Verwendung von Antivirus-Programmen auf unsicheren Systemen ist, als passte man die Autos an die Schlaglöcher an, anstatt die Straße auszubessern.

Dieser Beitrag wurde unter Technisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bruchsicherere Autos

  1. Bio sagt:

    Die Autos werden an die Schlaglöcher insofern schon angepasst, in dem man einfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit herab setzt (innerorts meist 30 Km/h) um bei Straßenschäden wie z.B. Schlaglöcher die »Sicherheit« zu gewähren. Böse Zungen behaupten dies diene eher der Hinauszögerung der nötigen Straßenreparatur und um möglichen Schadensersatzklagen vorzubeugen.

    Kfz-Fahrzeuge haben aber in der Regel schon lange Systeme die z.T. und zu einem gewissen Grad auch dafür da sind Unebenheiten der Fahrbahn auszugleichen. Von Blattfedern über Torsions- oder Spiralfedern mit (Hydraulik-)Stoßdämpfern bis hin zur Luftfederung und adaptive Dämpfungssysteme gibt es da eine Menge an eingesetzter Technik zu diesem Zweck.

    Nicht alles was hinkt ist also auch ein guter Vergleich 😉

    • Bio sagt:

      *ups*
      Bei »Die Sicherheit gewähren« muss es eher »gewährleisten« lauten und bei »Kfz-Fahrzeuge« ist Fahrzeug doppelt gemoppelt, da müssen wir ein Fahrzeug abziehen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.