Erinnert sich noch jemand?

Schild, das im Ihmezentrum hing, bevor es von Carlyle zum Lindenpark umgebaut wurde, aber so, dass nur eine Ruine zurückblieb -- Ihme-Zentrum -- Auf dem Gelände des Ihme-Zentrums befanden sich im 19. Jh. Verwaltung und Hafen der Egestorffschen Unternehmungen, die Lindens Entwicklung zur Industriestadt einleiteten. Der Türsturz erinnert an das Wohnhaus des Firmengründers Johann Egestorff (1772-1834) in der Blumenauer Straße. Die Dampfmaschinenteile von 1886 stammen aus einer Fabrik auf der Glocksee

Dieses Schild hing im Ihmezentrum in Hannover-Linden, bevor Carlyle vor rd. zehn Jahren versprach, dieses brutalistische Menschenschließfach zum so genannten »Lindenpark« mit »Fachmarktzeile und Shoppen auf 35.000 Quadratmetern« umzubauen, plötzlich mitten im Umbau keine Rechnung mehr bezahlte und eine seitdem zerfallende Ruine zurückließ. Eine Strafverfolgung dieses Verbrechens fand nicht statt. Wer das erlebt hat, glaubt nichts mehr, was ihm in Bezug auf das Ihmezentrum versprochen wird, und zwar kein einziges stinkendes, verlogenes Wort – und kriegt die Wut, wenn ein Investor nach dem anderen mit Geld und Geld und noch mehr Geld gepampert wird, während die Ruine weiterhin verrottet und zerfällt.

Ich habe es erlebt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.