Facebook-Nutzer

Facebook-Nutzer, die angesichts der jüngsten Enthüllungen – im Journalistendeutsch auch als »Datenskandal« bezeichnet, um davon abzulenken, dass der eigentliche Datenskandal »Facebook« heißt – empört über ihre datenmäßige Bloßstellung sind, verhalten sich so ähnlich wie ein nackter Mensch, der seinen mit gierigen Augen schauenden Betrachter vorwirft, dass es vorher überhaupt keine Warnung gab, dass man nach dem Ausziehen seiner Kleidung nackt ist.

Was ich von der in meinen Augen grenzkriminellen Unternehmung Facebook zu halten habe, wusste ich schon, als ich meine erste allererste Spam von dieser börsennotierten Klitsche ohne seriöses Geschäftsmodell bekam, und es wurde mit jeder auf meine Nichtreaktion folgenden Spam (es waren wirklich viele) nur noch deutlicher. Wer angesichts solcher Methoden noch nicht weiß, womit er es zu tun hat, muss wohl erst deutlichere Schmerzen zugefügt bekommen, bis sein Gehirn zu arbeiten beginnt.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Facebook-Nutzer

  1. […]Na ihr Smombies, Vollidioten und Unterstützer eines grenzkriminellen Unternehmens des Fakebook von Sucker-Borg – die Einschläge kommen näher und näher – wie lange wollt ihr das noch ignorieren? Ach, ich weiß ja – bis es endgültig zu spät ist?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.