Unwichtige Fakten über die Türkei

Achtung, dieser Post enthält ein paar Datenbankabfragen in SQL. Allergiker mögen bitte genau jetzt mit dem Lesen aufhören.

$ psql mernis
psql (9.3.11)
Type "help" for help.

mernis=# select count(*) from citizen;
  count   
----------
 49611709
(1 row)

Die Türkei hat 49.611.709 gemeldete Einwohner.

mernis=# select address_city, count(*) 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   group by 1 
mernis=#     having count(*) > 1000000
mernis=#   order by 2 desc;

 address_city |  count  
--------------+---------
 ISTANBUL     | 8829584
 ANKARA       | 3081443
 IZMIR        | 2791399
 BURSA        | 1784471
 AYDIN        | 1411630
 ADANA        | 1390497
 KONYA        | 1332240
 ANTALYA      | 1289687
 MERSIN       | 1098963
 KOCAELI      | 1018557
(10 rows)

Es gibt in der Türkei 10 Städte mit mehr als einer Million gemeldeter Einwohner. Übrigens hat die türkische Meldedatenbank folgende, für mich überraschende Eigenschaften:

  • Alle Daten sind in Großbuchstaben hinterlegt.
  • Es gibt keine türkischen Sonderzeichen. (Wenn Mustafa Kemal Atatürk, der Vater der Türken, wüsste, dass er in der Meldedatenbank zum »Vater der Turken« gemacht wird! Nein, diese Verunstaltung ist nicht von mir, sondern eine Eigenschaft der staatlichen Datenbank, die an vielen nach Atatürk benannten Straßen und Plätzen sichtbar wird.)

Ich wäre nicht überrascht, wenn Teile des Datenbestandes auf eine frühere Lochkarten-Lösung zurückgingen und sich von daher die Einschränkungen bis in unser Unicode-Zeitalter gehalten haben.

mernis=# select first, count(*) 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   where gender='K' 
mernis=#   group by 1 
mernis=#   order by 2 desc 
mernis=#   limit 20;

  first  |  count  
---------+---------
 FATMA   | 1154707
 AYSE    |  893025
 EMINE   |  756629
 HATICE  |  658979
 ZEYNEP  |  315488
 MERYEM  |  214972
 ELIF    |  203543
 SULTAN  |  173627
 HULYA   |  166646
 SEVIM   |  163928
 SERIFE  |  158777
 FADIME  |  158131
 OZLEM   |  157157
 AYSEL   |  152450
 HANIFE  |  151887
 YASEMIN |  144333
 HACER   |  143326
 DILEK   |  143144
 HAVVA   |  139982
 ZEHRA   |  136409
(20 rows)

Dies sind die zwanzig häufigsten Frauennamen in der Türkei.

mernis=# select first, count(*) 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   where gender='E' 
mernis=#   group by 1 
mernis=#   order by 2 desc 
mernis=#   limit 20;

  first   |  count  
----------+---------
 MEHMET   | 1172949
 MUSTAFA  |  898640
 AHMET    |  719375
 ALI      |  663121
 HUSEYIN  |  521223
 HASAN    |  487897
 MURAT    |  403148
 IBRAHIM  |  398216
 ISMAIL   |  382176
 OSMAN    |  282860
 RAMAZAN  |  278833
 OMER     |  237684
 YUSUF    |  230066
 HALIL    |  202444
 SULEYMAN |  201852
 ABDULLAH |  191434
 RECEP    |  154332
 MAHMUT   |  153623
 FATIH    |  153251
 METIN    |  145817
(20 rows)

Dies sind die zwanzig häufigsten Männernamen in der Türkei.

mernis=# select first, count(*) 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   where first in ('ELIAS', 'FRANK', 'KEVIN') 
mernis=#   group by 1 
mernis=#   order by 2 desc;

 first | count 
-------+-------
 ELIAS |     4
 FRANK |     3
 KEVIN |     2
(3 rows)

Es gibt natürlich auch ein paar seltene Namen in der Türkei. Die beiden Kevins genießen mein aufrichtiges Beileid – aber immerhin werden sie nicht für Juden gehalten und mit wenig erfreulichen Wörtern beschimpft.

mernis=# select first, 
mernis=#        overlay(last placing '.' from 2 for 30), 
mernis=#        date_of_birth 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   limit 10;

     first     | overlay | date_of_birth 
---------------+---------+---------------
 SERPIL        | D.      | 27/4/1969
 YAGMUR        | S.      | 6/11/1987
 SUNA          | Y.      | 8/5/1990
 DENIZ         | K.      | 13/4/1989
 NIHAL         | Z.      | 30/9/1974
 ESIN          | S.      | 25/6/1984
 IBRAHIM CIHAN | D.      | 15/12/1984
 GOKHAN        | G.      | 3/3/1983
 MERYEM        | D.      | 17/4/1961
 ALI           | E.      | 13/6/1977
(10 rows)

(Mit overlay habe ich den Nachnamen auf den ersten Buchstaben runtergekürzt. Die Menschen in der Türkei sind mit diesem Datenleck bereits gestraft genug, da muss ich ihre Namen nicht noch zusätzlich für jene veröffentlichen, die gar nicht dazu imstande sind, einen Datenbankserver aufzusetzen und die Daten zu importieren.)

Die Geburtsdaten sind als Text hinterlegt, was etwas ärgerlich ist, weil es einfache Abfragen erschwert. Tag, Monat und Jahr sind durch Querstriche getrennt. Noch ärgerlicher ist, dass die Angabe des Tages und des Monats in vielen Datensätzen fehlen, so dass ich die Daten nicht mit einer einfachen Funktion in eine verarbeitbare Datumsangabe konvertieren kann.

mernis=# select date_of_birth, count(*) 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   where date_of_birth like '//%' 
mernis=#   group by 1 
mernis=#   order by 2 desc;

 date_of_birth | count 
---------------+-------
 //1934        |  5688
 //1926        |  4145
 //1930        |  3446
 //1933        |  2988
 //1929        |  2981
 //1931        |  2921
 //1928        |  2858
 //1932        |  2768
 //1936        |  2533
 //1927        |  2490
 //1937        |  2374
 //1935        |  2243
 //1938        |  1977
 //1939        |  1663
 //1944        |  1581
 //1925        |  1580
 //1924        |  1191
 //1923        |  1095
 //1940        |  1083
 //1956        |   957
 //1941        |   942
 //1946        |   838
 //1922        |   815
 //1942        |   774
 //1943        |   763
 //1945        |   697
 //1947        |   626
 //1921        |   603
 //1920        |   532
 //1950        |   501
 //1919        |   433
 //1917        |   381
 //1918        |   349
 //1916        |   348
 //1948        |   337
 //1949        |   330
 //1951        |   311
 //1914        |   266
 //1954        |   265
 //1952        |   263
 //1915        |   260
 //1953        |   240
 //1913        |   193
 //1912        |   174
 //1955        |   171
 //1960        |   153
 //1957        |   129
 //1911        |   115
 //1343        |   113
 //1910        |   106
 //1958        |    69
 //1909        |    64
 //1959        |    60
 //1342        |    45
 //1961        |    42
 //1969        |    33
 //1908        |    33
 //1962        |    31
 //1963        |    30
 //1906        |    28
 //1344        |    24
 //1973        |    23
 //1966        |    23
 //1967        |    22
 //1964        |    21
 //1965        |    20
 //1970        |    18
 //1968        |    15
 //1976        |    15
 //1978        |    15
 //1971        |    14
 //1975        |    12
 //1974        |    11
 //1972        |    10
 //1907        |    10
 //1905        |     9
 //1904        |     8
 //1980        |     8
 //1981        |     6
 //1340        |     5
 //1979        |     5
 //1977        |     5
 //1985        |     5
 //1894        |     4
 //1346        |     4
 //1341        |     4
 //1338        |     3
 //1901        |     3
 //1345        |     3
 //1899        |     3
 //1902        |     3
 //1898        |     3
 //1339        |     2
 //1900        |     2
 //1984        |     2
 //1903        |     2
 //1348        |     1
 //1896        |     1
 //1354        |     1
 //1982        |     1
 //1983        |     1
 //1355        |     1
 //1333        |     1
 //1353        |     1
 //1989        |     1
 //1352        |     1
 //1335        |     1
 //1330        |     1
 //1990        |     1
 //1991        |     1
(110 rows)

Dieses Fehlen des genauen Geburtsdatums betrifft vor allem ältere Datensätze, kommt aber auch in jüngerer Zeit ab und an mal vor. Ich gratuliere den Menschen, die bei ihrer Anmeldung ein Geburtsjahr 1330, 1335, 1352, 1354, 1333, 1354, 1348, 1339, 1345 etc. angegeben haben, übrigens zu ihrem gesegneten Alter! (Vermutlich handelt es sich nicht um ein gregorianisches Datum.)

mernis=# select birth_city, count(*) 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   where date_of_birth='//1342' 
mernis=#   group by 1 
mernis=#   order by 2 desc;

   birth_city    | count 
-----------------+-------
 AKCAKOY         |     5
 GUNEY           |     4
 BURSA           |     4
 USAK            |     3
 KARAHUYUKAFSARI |     2
 ULUPINAR        |     2
 AKHISAR         |     2
 GAZIANTEP       |     1
 ALANKOY         |     1
 KARAABDULBAKI   |     1
 HIVRIS          |     1
 KIRLI           |     1
 DOMANIC         |     1
 BEYTUSSEBAP     |     1
 SARIKAMIS       |     1
 CAPAKCUR        |     1
 YAKA            |     1
 SEBINKARAHISAR  |     1
 MURUDU          |     1
 DENIZLI         |     1
 ZIRZANOS        |     1
 ORHANGAZI       |     1
 ALANKOY         |     1
 KARAABDULBAKI   |     1
 HIVRIS          |     1
 KIRLI           |     1
 DOMANIC         |     1
 BEYTUSSEBAP     |     1
 SARIKAMIS       |     1
 CAPAKCUR        |     1
 YAKA            |     1
 SEBINKARAHISAR  |     1
 MURUDU          |     1
 DENIZLI         |     1
 ZIRZANOS        |     1
 ORHANGAZI       |     1
 SALDA           |     1
 VERAS           |     1
 SINEK           |     1
 REFAHIYE        |     1
 SINCAN          |     1
 DUDEN           |     1
 REFIK           |     1
 PASINLER        |     1
(30 rows)

Eine Liste der Orte, in denen die 45 Menschen geboren wurden, die bei der Anmeldung das Geburtsjahr 1342 angegeben haben. (Die Beamten dort akzeptieren offenbar bei der Ausstellung einer Geburtsurkunde ein nicht-gregorianisches Datum.)

mernis=# select street_address, 
mernis=#        door_or_entrance_number as number, 
mernis=#        count(*) 
mernis=#   from citizen 
mernis=#   where address_city='ISTANBUL' 
mernis=#   group by 1, 2 
mernis=#   order by 3 desc 
mernis=#   limit 20;

         street_address         | number  | count 
--------------------------------+---------+-------
 SELAMET SOKAK                  | 5       |  2361
 KUCUKSU CADDESI                | 265     |  1799
 BASIBUYUK YOLU CADDESI         | 36      |  1439
 SABRI ULKER (G/62) SOKAK       | 37      |  1346
 510. SOKAK                     | 6 A /1  |  1214
 GUL SOKAK                      | 7       |  1073
 GUL SOKAK                      | 5       |  1060
 RUMELI FENERI YOLU KUME EVLERI | 1       |  1053
 ITU KUME EVLERI                | 1       |   995
 GUL SOKAK                      | 3       |   989
 GUL SOKAK                      | 8       |   965
 GUL SOKAK                      | 4       |   943
 GUL SOKAK                      | 6       |   899
 GUL SOKAK                      | 10      |   880
 GUL SOKAK                      | 9       |   863
 GUL SOKAK                      | 1       |   860
 LALE SOKAK                     | 3       |   838
 LALE SOKAK                     | 6       |   826
 ESKI HAVAALANI CADDESI         | 13      |   803
 MENEKSE SOKAK                  | 3       |   798
(20 rows)

Unter diesen Anschriften sind in Istanbul die meisten Menschen gemeldet.

Wer immer noch daran glaubt, dass Daten beim Staat sicher sind: Die Meldedatenbank steht zurzeit jedem Menschen auf der Welt zur Verfügung, natürlich auch Kriminellen, die sich nicht mit einer schnellen Demonstration in einer kaum gelesenen Website begnügen. Diesen Kriminellen steht für jeden gemeldeten Bewohner der Türkei der Name, die Meldeadresse, der Geburtsort, das Geschlecht, das Geburtsdatum und der Name von Vater und Mutter zur Verfügung. Das ist genug für einen kriminellen Identitätsmissbrauch oder einen fiesen, personalisierten Betrug.

Ich hoffe, hier in der Bundesrepublik Deutschland freut sich schon jeder so richtig auf die elektronische Gesundheitskarte und staatlich erzwungene Überwachungsdatenbanken (aus der so genannten »Vorratsdatenspeicherung«), die beidesamt deutlich weiter in die Privatsphäre hineinragen als so eine »harmlose« Meldedatenbank, die schon erschreckende kriminelle Nutzungsformen ermöglicht.

Auch beim Staat sind Daten niemals sicher.

Wer trotz der Tatsachen immer noch an den Datenschutz glaubt, ist ein dummer Vollidiot! Wer nicht mehr daran glaubt, sollte damit aufhören, sich wie ein Vollidiot zu verhalten.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Dieser Beitrag wurde unter Technisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.