Dark Cube

Direktlink zum Video

So schnell werde ich wohl nicht wieder ein Video mit einem 3D-Fraktal rendern. An diesen drei Minuten Fraktalflug haben zwei CPU-Kerne eine ganze Woche lang gerechnet. Aber das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen… 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Dark Cube

  1. Bio sagt:

    Mal wieder per referer hier vorbei gesurft und sehe und höre diese schöne Kunst 🙂
    Schön, dass Du mittlerweile auch halbwegs aktuelle Hardware hast, um so etwas überhaupt in Betracht zu ziehen zu rendern. Ich kenne das Zeitproblem bei 3D-Berechnungen nur zu gut 😉

    Grüße

    • Das erstaunlichste war, dass der Rechenschrott, auf dem ich das gemacht habe, fünf Tage durchgelaufen ist – mit einer wackelkontaktigen Grafikkarte. 😉

    • Bio sagt:

      Schon etwas hmmmm »kühn« mit ner wackelkontaktigen GraKa überhaupt anzufangen. Scheinbar hast Du eine hohe Frusttoleranz oder so etwas in der Art. Gottvertrauen möchte ich Dir nämlich nicht unterstellen 😉

    • Ich berechne Einzelbilder, die ich hinterher mit ffmpeg zusammensetze – und ich muss nach einem Crash nicht wieder vom Anfang loslegen. Ansonsten hätte ichs gelassen.

    • Bio sagt:

      Oh…. Ja, na klar. Daran hatte ich gar nicht gedacht. Im Grunde sind es ja auch immer Einzelbilder, die zum Schluss zu nem Movie zusammengesetzt werden. Das kann natürlich auf unterschiedlicher Weise geschehen – gleich von Programm das rendert, oder mit weiteren Programmen wie das ffmpg.

  2. Bio sagt:

    Haste mitbekommen?
    Blender rendert jetzt schneller 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.