Benutzerfeindliches Linux

Linux ist nicht »benutzerfreundlich«. Es ist ignorantenfeindlich. Und wie ich an Ubuntu immer wieder einmal sehen kann, kommt beim Versuch, Linux ein bisschen ignorantenfreundlicher zu machen, sehr schnell etwas heraus, was offen benutzerfeindlich ist.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Benutzerfeindliches Linux

  1. ccorn sagt:

    Heh. RIPLinux ist tatsächlich benutzerfreundlich.
    (Für diejenigen Benutzer, die die Rechner anderer Leute von Malware befreien sollen.)
    Beispiel: So kurze Mount-Kommandos hatte ich zuvor noch nie :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.