Das ZDF: Die Einstiegsdroge für Raubkopierer

Wiedergabe eines Dialoges auf dem Zwitscherchen -- @goebelmasse (das bin ich) fiepst: Hey, @ZDF, was hältst du von Download-Links in deiner »Mediathek«? Die funzen auch ohne Javascript... #Technikverhinderung -- @NicoNolden antwortet: @goebelmasse @Erbloggtes @ZDF Fänd ich auch gut. Sind ja Gebührfinanziert. Leider haben die bescheuerten Privaten Depublikation durchgesetzt -- @goebelmasse antwortet: @NicoNolden @Erbloggtes @ZDF Um so wichtiger ist der Download für die persönliche Archivierung -- @Erbloggtes antwortet: @goebelmasse @NicoNolden Wenn das @ZDF das nicht anbietet (was das einige ÖR-Rundfunksender inzw.selbstverstdl.tun), dann eben Tauschbörse -- @goebelmasse antwortet: @Erbloggtes @NicoNolden Dank @ZDF führen dann legitime Nutzungsformen (vgl. Videorekorder) in die Kriminalität. Danke aber auch! -- @Erbloggtes antwortet: @goebelmasse @NicoNolden Das @ZDF als Einstiegsdroge zur Raubkopiererei? Das hatte man sich gewiss anders vorgestellt. :)

Die an sich naheliegende Feststellung, dass das so genannte »Streaming« auch mit einem Downloadvorgang der kompletten Sendung verbunden ist, wurde an dieser Stelle nicht einmal gestreift… willkommen in der Bundesrepublik Absurdistan, Bundesland Neuland, bei dortigen Staatsfernsehen. :(

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.