Bitte aktivieren Sie Javascript…

Eine Seite im Web, die ihre mit abgeschaltetem Javascript kommenden Besucher statt mit Inhalten mit dem Text »Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Inhalte auf dieser Seite richtig anzuzeigen« oder dergleichen zum Freischalten des Privilegs auffordert, aktiven Code im Browser ausführen zu können, sagt damit in Wirklichkeit:

  1. Die Betreiber dieser Website lehnen es aus nicht nachvollziehbaren Gründen ab, ein Textauszeichnungsformat zur Übertragung strukturierten und um Medieninhalte angereicherten Textes – genau das ist HTML – direkt zu benutzen. Stattdessen verwenden sie eine Technik, die langsamer, aufwändiger, schwieriger zu implementieren, fehleranfälliger und ressourcenvergeudender ist: Sie betten Programmcode ein, der vom Browser ausgeführt werden muss, um die Inhalte darzustellen. Solche verschwenderische Dummheit ist, wie man zum Beispiel an den Kaffee-Pad-Automaten sieht, zwar zurzeit modern, aber geht in diesem Fall nicht einmal mit einen Zuwachs an Anwendungseinfachheit und Bequemlichkeit einher, so dass allein die Dummheit und der höhere Aufwand übrig bleiben.
    Die Betreiber dieser Website sind dumm.
  2. Die Betreiber dieser Website lehnen es aus nicht nachvollziehbaren Gründen ab, jene Menschen als Leser und Site-Besucher haben zu wollen, die sich Gedanken um ihre Computersicherheit machen. Denn jene Menschen werden es bemerkt haben, dass nahezu alle Angriffe auf den Webbrowser der letzten Jahre in irgendeinem Zusammenhang mit der Ausführung von Javascript standen, und deshalb haben jene Menschen Vorsorge getroffen, nicht jeder Seite im Netz das Privileg einzuräumen, Code im Browser ausführen zu können. Eine solche Vorsicht, um nicht irgendwann einmal das Nachsehen zu haben, ist vernünftig, und das Fehlen dieser Vernunft ist dumm.
    Die Betreiber dieser Website wollen nur dumme Leser haben
  3. Die Betreiber dieser Website lehnen es aus nicht nachvollziehbaren Gründen ab, dass die von ihnen ins Web gestellten Inhalte direkt von den Bots der Suchmaschinen indiziert werden können. Um dennoch über Suchmaschinen aufgefunden werden zu können, müssen sie den Bots der Suchmaschinen – ganz so, wie es sonst windige SEO-Spammer und vergleichbares Geschmeiß tun – in Reaktion auf den User-agent, die IP-Adresse oder ein anderes eindeutiges Merkmal andere Inhalte als einem Browser ausliefern. Damit die Indizierung durch Suchmaschinen den gewünschten Erfolg hat, müssen sie ihre Inhalte also zweimal aufbereiten, einmal als direkte und leicht lesbare Darstellung für die Bots der Suchmaschinen, und einmal als nicht mehr direkt und leicht lesbare Version für ihre menschlichen Leser.
    Die Betreiber dieser Website sind so dumm, dass sie sich doppelte Arbeit machen.
  4. Die Betreiber dieser Website treiben aus nicht nachvollziehbaren Gründen hohen Aufwand, um Inhalte im Web zu präsentieren, die sie auch mit geringerem Aufwand präsentieren könnten. Dieser hohe Aufwand trägt auch dafür Sorge, dass das Ergebnis dieses Aufwandes – im Gegensatz zu einer gewöhnlichen HTML-Auszeichnung der Inhalte – nicht mehr mit jedem Browser betrachtet werden kann. Insbesondere sind die vielfach auf reinen Textbrowsern basierenden Aufbereitungen von Webseiten für blinde und schwer körperbehinderte Menschen mit hohem Aufwand unnötigerweise ausgesperrt worden.
    Die Betreiber dieser Website sind Faschisten, die mit hohem technischen Aufwand eine Welt aufbauen, in der blinde und schwer körperbehinderte Menschen nicht mehr vorkommen.

Ich wünsche den Betreibern derartiger Websites – mir wurden heute erst wieder zwei Links zugesteckt, die mich in oben angerissener Form begrüßten – auch weiterhin viel Spaß und teure, vergebliche Mühe beim Aufrichten ihres dummen und faschistoiden Parallel-Webs, in dem aber wenigstens die Reklame garantiert transportiert wird.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Dieser Beitrag wurde unter Technisches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bitte aktivieren Sie Javascript…

  1. cassiel sagt:

    und wenn man sie darauf hinweist, wird das ganze noch mal mit Merkbefreiung potenziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.