Es war kein Spaziergang…

…die Homepage der White Darkness auf den aktuellen WordPress-Stand zu bringen, aber es war leider dringend nötig. Sonst hätte ich es auch nicht gemacht, denn das recht alte WordPress im Hintergrund hat seine Arbeit wirklich gut verrichtet und war so sehr mit eigenen, kleinen Hacks verbastelt, dass ein Update ohne Kopfschmerztabletten nicht möglich gewesen ist. Zum Glück hatte ich die deutsche Sprachdatei für das aktuelle bbPress schon fertig.

Im Moment ist niemand mit dem neuen Backend zufrieden. Und ich kann das verstehen. Aber es führte kein Weg daran vorbei. Ich werde mich demnächst einmal nach einem Plugin umschauen, mit dem ich die Navigation im Backend etwas erleichtern kann, denn außer mir sind  die meisten Schreiber dort nicht gerade technikaffin.

Das Forum den größten Arbeitsaufwand verursacht. Es war eine sehr frühe Beta-Version von bbPress, die mit dem alten WordPress integriert war. Da war es für mich gar nicht überraschend, dass das Update-Skript versagte. Wenn ich mir überlege, dass ich sechs Stunden damit beschäftigt war, ein Forum wieder zum Laufen zu bekommen, dass vielleicht einen Post im Monat empfängt, denn merke ich, dass ich darüber besser gar nicht nachdenken sollte. Erstaunlich war – ich machte diesen Irrsinn bei Frank durch – dass ich im Vorfeld den zeitlichen Aufwand völlig korrekt auf sechs Stunden abgeschätzt hatte. Immerhin: Beim nächsten Upgrade wird alles viel einfacher.

Und wer noch so eine alte bbPress-Leiche im Keller hat: Es geht, aber es geht weder einfach noch schnell, wenn man die aktuelle Version einsetzen möchte. Wer weniger Erfahrung hat, wird allerdings länger als sechs Stunden daran sitzen.

Jetzt muss ich nur noch bei nächster Gelegenheit dafür sorgen, dass das Forum die gleiche Zeichencodierung wie die Homepage verwendet, damit auch die Umlaute der Forums-Posts korrekt auf der Homepage dargestellt werden. Es sind immer die »Kleinigkeiten«, die so viel Mühe machen.

Ein versauter Abend, und am Ende läuft oberflächlich betrachtet alles wieder so wie vorher. Das darf man einfach niemandem erzählen. Die Abkürzung »EDV« muss so etwas wie »Ende der Vernunft« bedeuten.

Dieser Beitrag wurde unter Technisches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.